09.09.: Tatworte: Denn AfD & Co. meinen, was sie sagen

Lesung mit Michael Kraske

Donnerstag, 09. September 2021
Einlass ab 18:00 Uhr, Beginn um 19:00 Uhr

Terasse des Eskadron
(Dämmchenweg 41, 29410 Salzwedel)

Die AfD als parlamentarischer Arm des Rechtsextremismus fällt immer wieder durch rassistische und menschenfeindliche Hetze auf. Diese gezielte Hetze gegen gesellschaftliche Minderheiten und politische Gegner*innen folgt der Strategie der Diskursverschiebung, der Verächtlichmachung der demokratischen Werte und der Markierung der betroffenen Gruppen als Feinde und Nicht-Zugehörige. Parteifunktionär*innen wie Gauland, Höcke, Weidel oder Tillschneider sind dabei ideologische Überzeugungstäter*innen, die Sprache ganz bewusst einsetzen, um ihre extremen politischen Ziele durchzusetzen.

Der Journalist Michael Kraske untersucht Zitate von AfD-Politiker*innen, Pegida-Aktivisten und Verschwörungserzähler*innen, die vom Vormarsch rechten Denkens und völkischer Ideologie zeugen. Verachtung und offener Hass gegen Andersdenkende, Ermächtigungsfantasien und unverhohlene Drohungen gehören für sie zum Standardrepertoire. Ausgrenzung und rechte Gewalt werden dadurch befeuert. Michael Kraske fordert: “Nehmt sie beim Wort! Es ist höchste Zeit, die verbalen Brandstifter beim Wort zu nehmen und sie zu stellen.”

Veranstaltung des Aktionsbündnis Solidarisches Salzwedel in Kooperation mit dem Bündnis gegen Rechts Wendland / Altmark.

Ausschlussklausel:
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und
Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind oder der sogenannten Querdenken-Szene zuzurechnen sind und andere durch ihr Verhalten wie Maskenverweigerung gefährdet haben, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.

Hinweis zu Corona:
Bitte unbedingt die am Veranstaltungsdatum gültigen Coronaschutzbestimmungen beachten. Je nach Inzidenzwert kann z.B. ein negativer Coronatest oder eine Beschränkung der Teilnehmendenzahl notwendig sein. In Innenräumen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Am Einlass wird es eine Liste zur Kontaktnachverfolgung geben.